Die offiziellen Ergebnisse eines Arsen-Wassertests erhielten wir aus Ungarn, wo das Problem der Arsenkontamination groß ist.  Ziel war es, das Niveau unter 10 µg/l zu erreichen, der ebenfalls eine vorgeschriebene Grenze ist. Die Testprobe enthielt 25 μg/l Arsen, die Standardversion KR-T ezielte ein Testergebnis von 8,75 μg/l, die angepasste dagegen 3,75 μg/l. 

Großer Erfolg für die kinetische Technologie und Bestätigung unserer Erwartungen.